Das ist jedoch selbstverständlich nur nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit mit dem bisherigen Anbieter und im Rahmen der geltenden Kündigungsfristen möglich.

Die dargestellten einmaligen Kosten für die Rufnummernmitnahme fallen an, wenn ein Kunde von einem Festnetz-Telefonanschluss zu dem eines anderen Festnetz-Anbieters wechselt und eine oder mehrere bestehende Telefonnummern zu dem neuen Anbieter mitnimmt.

Neueste Nachrichten